Liebe Angelkameradinnen und Kameraden,

auch dieses in diesem Jahr findet wieder das Eberbachfest statt, bei dem der ASV Baden-Baden wie in den letzten Jahren auch präsent sein möchte.

Um das zu ermöglichen benötigen wir Eure Hilfe.

Das Fest findet am 8.9. und 9.9.2018 statt. Geleistete Arbeitsstunden werden auf der Arbeitskarte gutgeschrieben.
Für Essen und Trinken während der 5 Tage wird gesorgt.

Anmeldung per Mail, Post oder persönlich in den ASV-Briefkasten bis zum Freitag, den 24.08.2018:

Eberbachfest_Anmeldung.pdf

Seit vielen Jahren ist der Kampf gegen bürokratische Windmühlen und falsch verstandenem Artenschutz in Sachen Kormoran ein sehr mühsames Unterfangen. Nun scheint sich der Wind zu drehen, da das Europäische Parlament eine drastische Reduzierung des Kormoranbestandes in Europa fordert und somit auch unseren Forderungen zu einem effektiven Bestandsmanagement beim Kormoran folgt.

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg hat noch nicht die Aalschonzeit in großen Teilen des Rheins und seiner Zuflüsse verlängert (§ 19 Landesfischereiverordnung). Wir informieren Sie dazu, sobald uns die genauen Details vorliegen. Bis dahin ist das Angeln auf Aal im Rhein und Nebengewässern entsprechend § 19 Landesfischereiverordnung erlaubt.

Liebe Mitglieder,

wir möchten Euch aus aktuellem Anlass nochmal darauf hinweisen, dass bei „Catch und Release“ hohe Strafen drohen, wie aus einem aktuellen Fall aus der Schwäbische Zeitung leider zu entnehmen ist(Geldstrafe 1400,– und 2.700,– EUR.)

Bitte behandelt gefangene Fische stets mit Respekt und verwertet sie sinnvoll.

Baden-Baden. 73 der insgesamt 503 aktiven und passiven Mitglieder des Angelsportvereins (ASV) Baden-Baden kamen am Samstag in der Balger „Blume“ zu ihrer Jahreshauptversammlung zusammen.
Der ASV-Vorsitzende Hans-Jürgen Vogt stellte seinen Bericht unter das Motto „Die Angelfischerei auch für die nächste Generation sicherstellen – von Anglern für Angler“. Das wird der ASV auch weiterhin ohne die geplante Schutzhütte mit Geräteraum am Leissee gewährleisten müssen. Das Vorhaben wurde aufgegeben, da das Regierungspräsidium aufgrund naturschutzrechtlicher Bestimmungen die Genehmigung hierfür versagte – „trotz vieler Unterstützer, allen voran des Sandweierer Ortschaftsrats!“ betonte Vogt. Trotzdem wird es am 4. und 5. August erstmals ein großes Jugendfischen mit Zeltlager mit Jugendlichen aus zehn Vereinen geben, natürlich verbunden mit dem traditionellen Schnupperangeln.
Schon am 24. März findet landesweit die große jährliche Gewässerputzaktion des ASV an Oos, Grob-, Stein- und Eberbach sowie am Rhein statt. Nicht weniger als 88 Termine standen auf der Vereinsagenda. Darunter entfielen allein 18 ganze Tage auf Vorbereitungskurse für die Fischereischeinprüfung, die erneut 49 Teilnehmer mit Erfolg absolvierten. Der nächste Kurs beginnt am 10. März. Es sind noch Plätze frei.
Weitere wichtige Termine bei der Stadt galten dem Neuabschluss des Pachtvertrags Leissee für weitere 12 Jahre, der PFC-Problematik dort und auf Gemarkung Sandweier sowie der geplanten Wasserkraftanlage am Grobbach. Vogt dankte dem Vorsitzenden des ASV Sandweier, Jürgen Waldvogel, für den Vortritt, den dieser ihm in kameradschaftlicher Weise bezüglich Leissee-Pacht überlassen habe. Die Fischproben aus dem Leissee hätten 2017, anders als im Kühlsee, keine PFC-Überbelastung ergeben. Selbst der Aal könne in Mengen bis 200 Gramm bedenkenlos verzehrt werden. Deshalb habe der ASV dort wieder einen Besatz mit Rotaugen und Satzkarpfen vorgenommen.
Als ökologisch richtig und notwendig für einen guten Austausch von Wasser und Fisch bezeichnete Vogt die in diesem Jahr erfolgte Polderung. Einstimmig hat der Vorstand den Austritt aus dem Landesfischereiverband mit Ablauf dieses Jahres beschlossen. Als Gründe nannte Vogt „nicht vorhandene Unterstützung beziehungsweise nicht nachvollziehbare Verbandspolitik“.

Zur Diskussion stellte Vogt ferner die Suche nach einem privaten Wassergrundstück zum Kauf oder zur Pacht und möglicherweise zur kommerziellen Nutzung, auch außerhalb Baden-Badens, da man hier nirgendwo eine Chance dafür sehe. Hierzu treffen sich die Angler am Freitag, den 2. März um 17 Uhr in der Rheinstr.14, Sitzungssaal „Fundus“ um die neue Fischteichgemeinschaft „Von Angler für Angler“ ins Leben zu rufen. Alle interessierten Angler sind hierzu herzlich eingeladen.

Joachim Pflüger wünschte sich als Jugendvorstand unter anderem mehr Attraktivität für die und Aktivitäten der Jugend. Schatzmeister Ferdinand Kühn präsentierte ein detailliertes Zahlenwerk, Schriftführer Manfred Schmidt die diversen Aktivitäten im Verein, genauso wie Gewässerwart Yannick Seckler. Der Verein blieb nach den Wahlen in bewährten Händen. Neu im Amt des Schriftführers ist Jan Harbrecht und Wolfgang Siebcke ist neuer 2. Vorsitzender. Vogt verabschiedete die beiden Kassenprüfer Werner Karcher und Reinhold Kraft in den wohlverdienten Ruhestand. Auch zahlreiche Ehrungen für jahrzehntelange Vereinstreue durfte der alte und neue Vorsitzende wahrnehmen. Für 60 Jahre waren das Peter Hempel und Edwin Lauer, für 50 Jahre Peter Heilmann, Roland Herr und Herbert Kiefer. 25 Jahre beim ASV sind Jens Fröhlich, Freiherr Stephan von Massenbach, Hans Merkel und Frank Schlage. 15 Jahre: Gerhard Frank, Holger Huber, Marco Kilgus, Lars Leppert, Frank Pätzold, Hans-Peter Schaile, Farid Belash und Ulf Silzner. Und auch die Vereinsmeister und Könige wurden gekürt, bevor es am Abend mit den „Pedies“ zum gemütlichen Beisammensein im vollbesetzten „Blumesaal“ mit üppig ausgestatteter Tombola ging.

Die ersten drei Plätze der Jugend-Vereinsmeister erfischten sich Dominik Piro, Felix Pflüger und Lars Schmitt. Königswürden erhielten Felix Pflüger als Sieger, Dominik Piro und Anna Lang. Vereinsmeister bei den Senioren wurde Torsten Pflüger, vor Raphael Beaupres de Mon und Peter Heilmann. Seniorenkönig wurde Christian Schmid, gefolgt von Torsten Pflüger und Dominik Warth.

Am Freitag, 02.03.2018 findet ab 17:00 Uhr im Keller der Fundus Steuerberartungsgesellschaft in der Rheinstr. 14, Baden-Baden, eine Informationsveranstaltung statt. Hans-Jürgen Vogt informiert über Näheres, einen neuen Verein (nicht gemeinnützig) zu gründen, mit dem Zweck Gelände anzupachten und zu bewirtschaften.

Interessierte Mitglieder sind hierzu herzlich eingeladen.

Achtung, Vorbereitungskurs Fischerprüfung, Beginn 10.03.18
Unterlagen können unter „Fischerprüfung“ heruntergeladen werden!