Willkommen beim ASV Baden-Baden

Neues vom Angelsportverein Baden-Baden

  • Kameradschafts-/ Königsfischen 21.07.2019

    Die Schulferien haben noch nicht begonnen und wir wollen uns vor Euren Ferien zum Kameradschafts- / Königsfischen treffen. Mal sehen ob der Wettergott uns am 21.7. gut gesonnen ist? Einlass ist wie immer ab 06:30 Uhr, Einfahrt Werksgelände Kriegersee am Westufer. Plätze werden nicht ausgesteckt. Ihr sucht Euch den Angelplatz selbst. Außerdem zieht Ihr Eure Startnummer an der Schranke. Diese dient wieder als Los für unsere wertvolle Tombola. Der / die Angler(in) mit dem besten Fangergebnis werden mit der Königskette geehrt (Jugend und Seniorenkönig). 

    Angeln 1. Teil ist von 07:30 bis 09:30 Uhr Pause / Vesper 09:30 bis 10:30 Uhr ( bitte alle Angler kommen zum Vesper und zur Begrüßung durch unseren Vorstand)

    Angeln 2. Teil ist von 10:30 bis 12:30 Uhr 

    Anschließend Mittagessen, Auswertung der Fangergebnisse, Ziehung der Losnummern und kameradschaftliches Beisammensein 

    Für unser leibliches Wohl sorgt einmal mehr Toni, Thomas und Team.

  • Mähen am Leissee – Mithilfe gesucht

    Liebe Mitglieder die Gräser sprießen und bevor wir nicht mehr ans Wasser kommen möchten wir an diesem Freitag, den 17.05.2019 am Leissee Mäharbeiten vornehmen.
    Hierzu bräuchte unser Erkan 1-2 tatkrätige Mitglieder die mit Arbeitsstunden bei den Mäharbeiten unterstützen.

    Bitte meldet Euch einfach unter:

    arbeitseinsatz@asv-baden-baden.de

  • Anfischen am Leissee – 14. April 2019

    Der Frühling ist im kommen, die Fische werden aktiver und wir freuen uns wieder auf eine schöne Angelsaison.
    Zur Eröffnung möchten wir Euch ganz herzlich zu unserem Anfischen am Leissee einladen.
    Der Einlass ist ab 06:30 Uhr, ab 7:30 beginnt dann das gemeinsame Angeln.

    Bitte beachtet: Der See ist deswegen ab Mittwoch den 04.04.2019 bis einschließlich Montag 15.04.2019 gesperrt.

  • Tag des Gewässers – Angelsportverein räumt auf

    Wie jedes Jahr hat sich der Angelsportverein Baden-Baden e.V. an einer landesweiten Gewässerputz-Aktion in und an den Gewässern im Stadtgebiet sowie am Rhein beteiligt.

    Gut 40 Angler konnten am Morgen des vergangenen Samstag die Vertreter der Stadtverwaltung zur diesjährigen Gewässerputz begrüßen. Die mitgebrachten und zur Stärkung der Angler von Herrn Teichmann übergebenen Brezeln, fanden schnell ihre Abnehmer. Nach der Einteilung der Arbeitstrupps begab man sich an die jeweiligen Einsatzorte. An der Oos, dem Grobbach, dem Eberbach, Steinbach und am Rhein konnte man die fleißigen „Petri-Jünger“ in ihren orangen Warnwesten beim Aufräumen von so manchen Unrat beobachten. Nur um ein paar Euro für die Mülldeponie zu sparen wurden Möbelstücke, Bauabfälle von so manchen Zeitgenossen einfach in der Natur entsorgt. Aber selbst die unachtsam weggeworfene Zigarettenschachtel gehört nicht in unsere Gewässer bemerkt so mancher Angler nachdem er die Uferböschung mit seiner „Beute“ wieder hoch kommt. Es ist nicht einfach die Notwendigkeit eines sauberen Gewässers, ohne Unrat und Plastikmüll, allen Mitbürgern zu vermitteln, sagt Hans-Jürgen Vogt, der 1. Vorsitzende des über 500 Mitglieder starken Angelsportvereins. Unsere jährlichen Aktionen dienen der Sauberhaltung der Gewässer und Uferbereiche und stellen einen wertvollen Beitrag zum Erhalt einer intakten Natur und Umwelt dar. Unser Ziel ist es, dass die Lebewesen im Wasser weitgehend durch eine Naturverlaichung ihre Art erhalten. Plastiktüten sind mit Sicherheit nicht das richtige Habitat dafür. Saubere Gewässer jedoch sorgen für gesunde Populationen. So wurden unsere Gewässer wieder ein Stück weit sauberer, zumindest um den Müll, der sich in der von der Stadtverwaltung extra bereit gestellten Schuttmulde am Samstag befand, resümiert der 1. Vorsitzende. Nach getaner Arbeit trafen sich die „Petri Jünger“ an der Fischerhütte am Grobbach, beim Tor zum Schwarzwald. Das von der Familie Weingärtner spendierte Vesper mit Bier und Fleischkäse nahmen die Mitglieder des Angelsportvereins Baden-Baden gerne als Anerkennung für ihre gemeinnützige Arbeit an.


Zum Nachrichten-Archiv

Jäger und Angler

Wir Angler sind alle Naturschützer, wie der Jäger auch. Kameradschaftliche, gegenseitige Rücksichtnahme ist selbstverständlich. Jeder Jäger ist für seine Jagd und insbesondere für seinen Schuss voll verantwortlich — wie der Angler für sein Gewässer und seinen Haken. Wir verhalten uns ruhig und provozieren nicht. In dem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass die Angelverbotszonen, insbesondere im Bereich der Staustufe und der Schiffsanlegestellen, strikt beachtet wird. Bitte beachtet die gesperrten Zonen und informiert Euch hierüber vor dem Fischen. Karten gibt es über den Verein oder in der Gaststube an der Staustufe. Die Karte kostet € 2.— und wird Euch vom Verein, gegen Erstattung des Portos in Höhe von € 1.45, auch zugeschickt. Email genügt. Den Betrag von € 3.45 buchen wir von Eurem Bankkonto ab.