Willkommen beim ASV Baden-Baden

Neues vom Angelsportverein Baden-Baden

  • Eberbachfest 2018

    Liebe Angelkameradinnen und Kameraden,

    auch dieses in diesem Jahr findet wieder das Eberbachfest statt, bei dem der ASV Baden-Baden wie in den letzten Jahren auch präsent sein möchte.

    Um das zu ermöglichen benötigen wir Eure Hilfe.

    Das Fest findet am 8.9. und 9.9.2018 statt. Geleistete Arbeitsstunden werden auf der Arbeitskarte gutgeschrieben.
    Für Essen und Trinken während der 5 Tage wird gesorgt.

    Anmeldung per Mail, Post oder persönlich in den ASV-Briefkasten bis zum Freitag, den 24.08.2018:

    Eberbachfest_Anmeldung.pdf
  • LFVBW vermeldet positive Tendenz bzgl. Kormoran-Bestandsmanagement

    Seit vielen Jahren ist der Kampf gegen bürokratische Windmühlen und falsch verstandenem Artenschutz in Sachen Kormoran ein sehr mühsames Unterfangen. Nun scheint sich der Wind zu drehen, da das Europäische Parlament eine drastische Reduzierung des Kormoranbestandes in Europa fordert und somit auch unseren Forderungen zu einem effektiven Bestandsmanagement beim Kormoran folgt.

  • LFVBW: Aalfang im Rhein derzeit erlaubt

    Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg hat noch nicht die Aalschonzeit in großen Teilen des Rheins und seiner Zuflüsse verlängert (§ 19 Landesfischereiverordnung). Wir informieren Sie dazu, sobald uns die genauen Details vorliegen. Bis dahin ist das Angeln auf Aal im Rhein und Nebengewässern entsprechend § 19 Landesfischereiverordnung erlaubt.

  • Catch and Release

    Liebe Mitglieder,

    wir möchten Euch aus aktuellem Anlass nochmal darauf hinweisen, dass bei „Catch und Release“ hohe Strafen drohen, wie aus einem aktuellen Fall aus der Schwäbische Zeitung leider zu entnehmen ist(Geldstrafe 1400,– und 2.700,– EUR.)

    Bitte behandelt gefangene Fische stets mit Respekt und verwertet sie sinnvoll.


Zum Nachrichten-Archiv

Jäger und Angler

Wir Angler sind alle Naturschützer, wie der Jäger auch. Kameradschaftliche, gegenseitige Rücksichtnahme ist selbstverständlich. Jeder Jäger ist für seine Jagd und insbesondere für seinen Schuss voll verantwortlich — wie der Angler für sein Gewässer und seinen Haken. Wir verhalten uns ruhig und provozieren nicht. In dem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass die Angelverbotszonen, insbesondere im Bereich der Staustufe und der Schiffsanlegestellen, strikt beachtet wird. Bitte beachtet die gesperrten Zonen und informiert Euch hierüber vor dem Fischen. Karten gibt es über den Verein oder in der Gaststube an der Staustufe. Die Karte kostet € 2.— und wird Euch vom Verein, gegen Erstattung des Portos in Höhe von € 1.45, auch zugeschickt. Email genügt. Den Betrag von € 3.45 buchen wir von Eurem Bankkonto ab.