Nachrichten Archiv

  • Austausch mit anderen Vereinen zum Thema „PFC-Verseuchung“

    Zum Thema PFC steht der ASV B-B. aktuell mit anderen Vereinen im engen Austausch um ein mögliches gemeinsames Vorgehen gegenüber der Politik und Stadt voranzutreiben. Wir Bürger dürfen uns – wenn es um unseren restlichen kleinen, verbliebenen, natürlichen Lebensraum geht , nichts mehr gefallen lassen. Insbesondere kein Versteckspiel von Politik und Verwaltung. Aber man nennt die Gebiete dennoch „Naturschutzgebiet“. Wenn in 10 oder mehr Jahren, die Menschen krank sind, übernimmt von den dann Handelnden niemand die Verantwortung. Der ASV Baden-Baden geht gegebenenfalls mit seinen über 500 Mitgliedern mit Kind und Kegel auch auf die Straße.

  • Jahreshauptversammlung mit Ehrung

     

  • Jugendangeln
    Am kommenden Freitag den 30.06.2017 treffen wir uns am Leissee. Geangelt wird von 18°° bis 20.30 Uhr. Wer länger kann und darf kann bleiben..
    Jonathan und Gabriel sind bis 22°° Uhr am Wasser. Also spätestens 22°° ist Feierabend. Für Köder (Maden) und Getränke ( Apfelschorle/ Wasser) ist gesorgt.
    Zielfische sind Friedfische, Schleie, Karpfen und Barsch.

    Bitte Rückinfo damit wir einkaufen können…

    Erstes Wettfischen 2017 ist bei unseren Angelfreunden am 08.07.2017 in Söllingen.
    Wir wollen mit 2 Mannschaften ( 3 Teilnehmer pro Team ) starten und wie immer tolle Preise abräumen.
    Treffpunkt zur Kartenausgabe um 13°° Uhr im Festzelt.
    Rückinfo erforderlich…

    Zweites Wettfischen ist ein Tandemfischen am 29.07.2017 in Iffezheim.
    Bitte unbedingt Bescheid sagen das wir die Teams zusammenstellen können.

    Es grüßt das ASV Jugendteam

    PS: Königsfischen am Kriegersee nicht vergessen…  Info folgt…
  • Arbeitseinsatz am Bachgrundsee – ein toller Erfolg

    Insgesamt waren 13 Mann, einschließlich unserem Toni der uns versorgt hat, im Einsatz. Unser Gewässerwart Viktor hat sich als Maschinenführer bewährt.  Die Leistung aller kann sich mehr als sehen lassen. Immer wieder bewundernswert wie sich Ralf an unseren Einsätzen einbringt.

     

     

  • 2016 – Bilanz eines erfolgreichen Jahres

    Das Jahr 2016 beinhaltete viele positive Momente für den ASV Baden-Baden. Erstmalig bot der Verein Kurse zur Teilnahme an der Sportfischerprüfung an. Hier trugen sich im Frühjahr 35 Personen ein, von denen dann auch 34 gleich die anstehende Prüfung in Rastatt bestanden. Im Herbst wurde weitere 27 Personen ausgebildet, die ebenso die Prüfung bestehen konnten. Ein Grossteil der Teilnehmer beantragte danach gleich eine aktive Mitgliedschaft im Verein. Für 2017 sind weitere Termine in der Planung, die der „Homepage“ des ASV entnommen werden können.

    Wie immer gab es eine positive Resonanz auf die drei Angelveranstaltungen des ASV Baden-Baden am Leissee, Kriegersee und am Kernsee. So konnten jeweils zwischen 80 und 130 Teilnehmer verbucht werden, die sich an den Gewässern bei tollem Wetter am Wasser eingefunden hatten. Petrus hatte es 2016 gut mit uns gemeint. Neben exzellenter Bewirtung durch unseren Toni und seiner Crew, wurde nach Ende des Angeltages eine Tombola mit Superpreisen für die Anwesenden veranstaltet. Ebenso mussten die Sieger gekürt werden. Erstaunlich war, mit welchen Fängen da unsere Jungangler aufwarten konnten. Da wächst eine „Superclique“ heran, auf die der Verein hoffentlich in der Zukunft bauen kann.

     

     

    Überhaupt unsere Jugend: Joachim Pflüger nahm mit dem „harten Kern“ der Jungangler an den neugeschaffenen Wettbewerben in Eggenstein und Söllingen teil und belegte dabei vordere Plätze. Der ASV hofft, dass sich bei den neuen, jungen Mitgliedern auch welche finden lassen, die sich aktiv der Jugendabteilung anschliessen. Es soll ihr Schaden nicht sein, wenn man bedenkt welche professionelle Ausbildung sie durch Joachim Pflüger, Timo Neumann, Jonathan Pflüger und Max Kleinkopf bekommen. Die nachfolgenden Fotos beweisen, wie gut die gesamte Crew am Wasser ist, denn sie waren alle mal Anfänger.

     

     

    Sehr gut konnte sich der ASV Baden-Baden im September auf dem Eberbach- fest in Haueneberstein präsentieren. Neben einer grossen Auswahl an Getränken, die wegen der hervorragenden Wetterlage reichlich über den Tresen gingen, gab es auch eine kulinarisch exzellente Speisekarte. Somit war es auch kein Wunder, dass nach Abschluss der zwei Festtage lediglich ein paar Backfische und eine Tüte Pommes Frites in den Kühltruhen verblieben. Alle Zanderfilets, Backforellen, Calamaristicks, Schollenfilets, Fischbrötchen etc. waren verkauft. Ein besonderer Dank soll an dieser Stelle den wenigen ASV-Mitgliedern, speziell den neuen „weiblichen“, gelten, die zum Gelingen der Veranstaltung, incl. Auf- und Abbau, beigetragen haben. Wir hoffen, dass es bei einem nächsten Mal mehr Hilfe gibt, zumal die Arbeitsstunden angerechnet werden und für Essen und Trinken gesorgt ist.

    Ein Wermutstropfen hat sich doch in unsere Bilanz eingeschlichen. Der Bau einer kleiner Hütte am Leissee ist definitiv seitens der Naturschutzbehörde abgelehnt worden. Hier hat leider auch die Stadt Baden-Baden ein paar Verfahrensfehler gemacht. Hans-Jürgen wird bestimmt auf der Jahreshaupt- versammlung ein paar Worte dazu vortragen.

    Ansonsten wünscht der Vorstand des ASV Baden-Baden allen Mitgliedern ein erfolgreiches Jahr 2017 und immer „Petri Heil“.
    Euer

    Wolfgang Siebcke
    3. Vorstand

  • 04. Februar 2017 Putzaktion Bau1 / Bau2
    Die Rheinpachtgemeinschaft 1 e.V. hat uns angeschrieben wegen Teilnahme an einer Putzaktion. Wir weisen Euch darauf hin, dass die Teilnahme auf die Aktivstunden angerechnet wird:
    Lieber Mitglieder,
     
    Marco hat für nächste Woche Samstag, den 4. Februar, eine Putzaktion geplant,
    bei der an Bau 1 und 2 Büsche geschnitten, Baumschneidearbeiten und anderes durchgeführt werden soll.
    Dazu benötigen wir 6 – 8 kräftige Helfer, die zulangen können, den Schredder füttern, etc.
    Es wäre nett wenn Ihr ein paar eurer Mitglieder für dieses Arbeiten bereitstellen könntet.
    Die Fa. Bretzinger hat die Maschinen und wir die Hände.
    Treffpunkt und Zeit: Samstag 9:00 Uhr auf der Brücke.
    Wir hoffen auf rege Teilnahmen, wie auch die Jahre zuvor.
     
    Petri Heil
     
    Ulf
  • Achtung: neuer Vorbereitungslehrgang zur Sportfischerprüfung Frühjahr 2017

    Die hohe Nachfrage und der positive Abschluss unseres letztjährigen Herbstkurses (alle 27 Teilnehmer haben bestanden) hat uns veranlasst,  auch  für dieses Frühjahr 2017 einen Crash-Kurs beim Landesfischereiverband Baden-Württemberg anzumelden. Beginn ist am Samstag, den 08. April 2017. Wir motivieren und bereiten die Teilnehmer so vor, dass die Angst vor der Prüfung unbegründet sein wird.  Einfach über Email buero@asv-baden-baden.de oder per Post an ASV Baden-Baden e.V., Waldstr. 10, 76532 Baden-Baden anmelden und sich rechtzeitig einen der maximal 35 Teilnehmerplätze sichern.

  • Sommerferienprogramm 2016 der Stadt Baden-Baden

    Auch 2016 beteiligte sich der ASV-Baden-Baden mit einem Schnupperangeln am Sommerferienprogramm der Stadt Baden-Baden.

    Wir konnte 24 interessierte Schüler am Oberen Waldsee begrüßen.

    Mehr dazu im Artikel des BT:

  • Fliegenfischen in Slowenien 2017

    Der Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V. bietet vom 16. – 23. September eine Reise in den schönen Triglav Nationalpark in Slowenien an.

    Mehr Informationen dazu findet Ihr hier.

  • Ausgabe der Berechtigungskarte 2017

    Wie immer, werden wir auch für das vor uns liegende Angeljahr 2017 die Erlaubniskarte an 3 Terminen ausgeben. Wer frühzeitig im Jahr wieder fischen will, insbesondere bis zum Beginn der Raubfischschonzeit, muss diese Termine unbedingt einhalten, weil es einen weiteren Ausgabetermin erst anlässlich unserer Jahreshauptversammlung Anfang März 2017 geben wird.

    • Donnerstag, 29.12. 2016 von 18:00 bis 20:00 Uhr
    • Sonntag, 08.01. 2017 von 10:00 bis 12:00 Uhr
    • Freitag, 20.01. 2017 von 18:00 bis 20:00 Uhr
  • Kein Arbeitseinsatz am 05.11.2016

    Der Arbeitseinsatz am 05.11.2016 am Bachgrundsee wird wegen anstehendem schlechten Wetter abgesagt!!

  • Ende ökologische Flutung 30.06.2016

    Der 1. Vorsitzende der PG 1, Ulf,  hat uns per E-Mail 30.06.2016, 12:17 h mitgeteilt:

    „Liebe Mitglieder, liebe Vorstandschaft,

    die ökologische Flutung ist beendet.

    ab heute Mittag werden die Sperrungen wieder zurück gebaut.

    Es darf also wieder geangelt werden.

    Petri Heil Ulf“

  • Neuerliche Polderung – geschätzt bis mindestens Sonntag, 26.06.2016

    Wir wurden heute, 21.06.2016, Vormittag 11:11 Uhr von einem unserer Söllinger Freunde informiert, dass schon wieder gepoldert wird. Es wird geschätzt, dass die jetzige Aktion bis mindestens Sonntag, 26.06.2016 dauern wird. Pegelstand Einlauf Ameisensee 20.06.2016 abends: 117,05

    Ebenso die E-Mail des 1. Vorsitzenden der PG1, Ulf, 21.06.2016 10:53 Uhr:

    „Liebe Mitglieder, liebe Vorstandschaft,

    soeben wurde ich über die erneute große ökologische Flutung im Bereich Polder Söllingen informiert.

    Es wird das gleiche Gebiet im selben Umfang erneut geflutet. Mit den Absperrungen ist bereits begonnen worden. Die Flutung wird mindestens bis zum Sonntag dauern.“

    Wir werden Euch hier mitteilen, wenn wir vom Ende der Polderung erfahren.

  • LFVBW-Ostseereise Herbst 2016

    Angelausfahrt Sassnitz 30.09 – 03.10.2016: Wir machen Station in Sassnitz/Insel Rügen – Deutschlands schönster Insel!

    Der LFVBW hat uns eine email geschickt wie folgt:

    der Landesfischereiverband Baden-Württemberg organisiert im Herbst wieder eine Ostseeangelreise. Vom 30.09.-03.10.2016 haben Sie erneut die Möglichkeit zum Hochseeangeln. Nutzen Sie das Verbandsangebot: eine Angelreise mir Allroundservice von Anglern für Angler! Hochseeangeln zum wohlfühlen – Qualität buchen und Verbandsvorteile nutzen!

    Alle Infos und Anmeldung unter  http://lfvbw.de/index.php/fischerei/angelreisen

    Anmeldeschluss ist der 15.7.2016

  • Ende Polderung!! ab Donnerstag 16.06.16 mittags!!

    Der 1. Vorsitzende der PG 1, Ulf,  hat uns per E-Mail 16.06.2016 mitgeteilt:

    „Lieber Mitglieder, liebe Vorstandschaft,

    seit heute Mittag ist die Wasserentnahme durch die Polderzentrale beendet. Es wird mit der Entleerung begonnen. Die Straßenabsperrungen werden Donnerstag / Freitag wieder zurück gebaut.

    Bitte fordert Eure Mitglieder und Angler auf, wenn sie wieder in die Gebiete dürfen, nach gefangenen Fischen Ausschau zu halten und diese zu bergen.

    Ferner bittet Eure Mitglieder möglichst viele Fotos zu machen und diese den Vereinen, bzw. der PG für eventuelle Schadensmeldungen zur Verfügung zu stellen.

    Mit einem freundlichen Petr Heil

    Ulf“

  • Polderung v. 08.06. – ca. 19.06.2016

    Der 1. Vorsitzende der PG 1, Ulf,  hat uns per E-Mail mitgeteilt:

    „Lieber Mitglieder, liebe Vorstandschaft,

    ab heute (08.06.2016) Mittag findet eine große ökologische Polderung bis einschließlich Sonntag statt. Das Betreten des Polderbereiches ist ab sofort verboten u. lebensgefährlich. Der Bereich umfaßt praktisch alle Gewässer, die mit dem Polder verbunden sind, von der Gemeinde Rheinmünster bis zum Auslauf des Rheinseitengrabens, also Iffezheim.

    Bitte informiert dringend Eure Anglerkameraden, damit sie gewarnt sind. Sie sollen sich auch fern- halten, um diejenigen, die dort zu tun haben nicht zu behindern.

    Petri Heil Ulf“

    Siehe auch die Artikel in der Presse, z. B. BT v. 09.06.2016: „Ökologische Flutung im Polder“

    Auszug: Der Einsatz des Hochwasserrückhalteraumes zum Schutz der Unterlieger wird statistisch nur rund alle 30 Jahre oder seltener erforderlich. Finden in den Jahren dazwischen keine Flutungen statt, kann sich die für Auen und deren Lebensgemeinschaften charakteristische dynamische Stabilität nicht einstellen. Dies wird erst durch die regelmäßigen ökologischen Flutungen gewährleistet, die in Abhängigkeit vom Rheinpegel stattfinden.

  • Sportfischerprüfung Herbst 2016

    Der ASV Baden-Baden bietet im Herbst 2016 in der Zeit vom 22. Oktober bis 12.November 2016 einen Wochenendkurs zur Erlangung des Sachkundenachweis „Fischerprüfung“ an( 4 Samstage und 3 Sonntage).Die Prüfung ist dann am 19. November 2016. Interessierte melden sich per Email unter buero@asv-baden-baden.de an.
    Weitere Informationen zu unserem Lehrgang geben wir noch bekannt.

  • Der Aal ist ab sofort bis Ende 2017 gesperrt

    Mitteilung des 1. Vorsitzenden der Rheinpachtgemeinschaft 1 e.V.:

    „Liebe Mitglieder,
    liebe Vorstandschaft,

    das bereits angekündigte Gesetzesblatt Landesfischereiverordnung ist veröffentlicht.
    Der Aal ist ab sofort bis Ende 2017 gesperrt.
    Bitte teilt es Euren Mitgliedern mit.“

    Im Bachgrundsee ist der Aalfang nicht verboten!

    Link zur Landesfischereiverordnung – LFischVO – Vom 3. April 1998, gültig ab 26.04.2016

  • Sportfischerprüfung 2016

    Dieses Jahr bietet der ASV Baden-Baden einen Vorbereitungslehrgang zur Erlangung des Sachkundenachweis „Fischerprüfung“ an.
    Weitere Informationen zu unserem Lehrgang findet Ihr hier.

     

  • August 2015, prächtiger Zander, 85 cm – ca. 5,5 kg

    Unser Mitglied Janik hat einen sehenswerten Zander ( 85 cm/ 5,5 KG ) gelandet.

    Wo er ihn geangelt hat: natürlich im Wasser, soviel können wir verraten – mehr konnten auch wir von Janik nicht erfahren. Petri Heil, Janik, der Angelsportverein Baden-Baden freut sich mit Dir über diesen tollen Fang.

     

    DSC_4940

  • Lachszucht Wolftal braucht Eure Hilfe!!

    Wir sind von dem LFV Baden angeschrieben worden bezüglich Eurer Mithilfe in der Lachzucht Wolftal.

    Wichtig für Euch: Wer an einem der Termine dabei ist, erhält 8 Aktivstunden gut geschrieben!!

    Hier die E-Mail des LFV Baden:

    Sehr geehrte Mitglieder und Freunde!

    Auch im Jahre 2015 geht die Arbeit in unserer Lachszucht Wolftal weiter. Stephan Stäbler als hauptamtlicher Leiter der Lachszucht und Armin Wachendorfer arbeiten zwar schon mit voller Kraft, es ist aber weiterhin viel Unterstützung notwendig.

    Es gibt immer noch viele praktische Arbeiten auf dem Gelände der Lachszucht zu erledigen. Dafür brauchen wir wieder dringend Ihre Mithilfe und Unterstützung. Deshalb bitten wir Sie, an den Arbeitseinsätzen mit zu machen oder eine Delegation aus Ihrem Verein ins Wolftal zu schicken, um die Wiederansiedlung des Lachses in Baden-Württemberg zu unterstützen.

    Folgende Termine stehen an:
    · 25. April 2015
    · 30. Mai 2015
    · 20. Juni 2015

    jeweils um 9 Uhr in der Lachszucht Wolftal.

    Bitte melden Sie Ihre Teilnahme direkt an die

    Lachszucht Wolftal
    Stephan Stäbler
    Gelbach 1a
    77709 Oberwolfach:

    lachszucht-wolftal@t-online.de

    Telefon: 07834 – 8645544
    Mobil: 0173 – 6661004

  • Die Gewässer der PG 1 dürfen wieder beangelt werden

    Liebe Mitglieder,

    Der Vertrag der PG 1 ist unterzeichnet. Die Gewässer dürfen somit in gewohnter Weise beangelt werden. Das bedeutet, dass Ihr Euch an die Bestimmungen / Auflagen der Rheinpachtgemeinschaft 1 e.V., Stand 11/2013, wie bisher auch halten müßt.

    Baden – Baden, 21.03.2015

  • Leissee – Gutachten der entnommenen Fische liegen vor

    Die Gutachten der im Mai entnommenen Fischproben Aal, Rotaugen sowie Hecht liegen vor und können hier eingesehen werden.

    Wir werden weitere Aal-Proben untersuchen lassen, außerdem noch Schleien u. Karpfen.

    Der ASV B.-B. empfiehlt vorerst keine Aale zu verzehren.

  • „Lebensraum Bach – wie verändert Wasserkraft unsere Fließgewässer“

    Gewässerführung 18.05.2014 an Grobbach und Oos Treffpunkt 18.05.2014, 10:00 Uhr, Grobbachhalle, Geroldsauer Str. 136, 76534 Baden-Baden

    Wie zwischenzeitlich allgemein bekannt, setzt die Politik in Deutschland zur alternativen Energiegewinnung auch auf die Wasserkraft unserer Fließgewässer. Dabei ist hinlänglich bekannt, dass Wasserkraftanlagen unsere Fließgewässer nachhaltig beeinflussen. Nun wurde vor kurzem eine Studie von der Eawag veröffentlicht, die auch das Hauptargument der Wasserkraftbefürworter gnadenlos entkräftet. „Bisher galt Strom aus der Wasserkraft vor allem deshalb als umweltfreundlich, weil bei seiner Erzeugung keine klimaschädlichen Gase entstehen. Diese Aussage ist jedoch schlichtweg falsch. Es wurden aufgestaute Stauseen untersucht. Hierbei wurde festgestellt, dass durch die schlammigen Sedimentzersetzungen große Mengen Methan entstehen.“ Da Methan eine 25-fach stärkere Treibhausgaswirkung gegenüber CO2 hat, ist die Schadwirkung selbst bei kleineren Aufstauungen enorm. So wurde nachgewiesen, dass z.B. bei einem Saarstausee von nur 1 km2 Fläche etwa 120 t Methan entstehen. Damit nimmt auch Wasserkraft indirekt einen erheblichen Einfluss auf unser Weltklima – ein Fakt, der uns alle betrifft. Wir wollen aber auch die biologischen Auswirkungen von Wasserkraftanlagen auf die Fließgewässer, am Beispiel Grobbach und Oos aufzeigen.

    Andererseits muss aber auch der wirtschaftlichen Bedeutung solcher Anlagen Rechnung getragen werden, sodass Kompromisse zwischen Natur und Wirtschaft, unter Einbringung von Ausgleichsmaßnahmen, notwendig sind.

  • Schließanlage Kriegersee funktioniert wieder!!!

    Liebe Mitglieder,

    die Schließanlage am Kriegersee funktioniert wieder, und das mit dem Schlüssel, den Ihrvermutlich schon länger habt. Bitte denkt aber daran, nach jeder Durchfahrt die Schranke zu schließen und das Schloß zuzudrücken.

    „Petri Heil“

  • Eindrücke Besatzmassnahme Schwarzenbach-Talsperre 2014

    4bd8a32ba176a0bd670b299de5ce46085eec86a88227d1b5b356f6c13834132f40422f

  • Oktober 2013: prächtiger Kernsee-Hecht (118 cm lang, 30 Pfund schwer)

    Unser Mitglied Thomas Zimpfer hat im Kernsee II diesen prächtigen Hecht gefangen.
    Petri Heil, Thomas, der Angelsportverein Baden-Baden freut sich mit Dir über diesen tollen Fang.

    RTEmagicC_DSC00172_06.JPG

  • Pedition zur Aufhebung des Nachtangelverbots

    Patrik Gebauer schrieb uns wegen einer auch für uns wichtigen Gesetzesänderung an:

    Wir – die Angler in Baden Württemberg – möchten uns für die Aufhebung des Nachtangelverbots in unserem Bundesland einsetzen.

    Hierzu haben wir eine Online-Petition gestartet. Innerhalb weniger Tage haben wir über 2000 Unterschriften gesammelt.

    Sicher freuen sich auch die Mitglieder des ASV B.-Baden über eine Gesetzesänderung, die im Sinne der Angler ist.

    Hier der Link zur Pedition

    PS: Auch schon Fachmagazine wie die Fisch und Fang unterstützen uns! Setzen auch Sie sich ein.

  • Pedition zur Regulierung der Kormoranbestände

    1,6 Millionen Kormorane sind zu viel! – Für eine europaweite Regulierung der Bestände

    Sehr geehrte Mitglieder und Freunde,

    bitte machen Sie mit bei der europaweiten Petition! Alle Angaben und Links finden

    Sie auf unserer Homepage www.lfvbaden.de unter „Aktuelles“.

    Schauen Sie mal wieder rein, es lohnt sich immer!

    Mit freundlichen Grüßen

    Landesfischereiverband Baden e.V.
    Bernhardstraße 8
    79098 Freiburg

  • Schonzeit für den Aal verlängert

    Bitte beachten: Die ganzjährige Schonzeit für den Aal im Rhein und den vom Rheinwasser durchströmten Gewässern wurde vom 31.12.2012 bis zum 31.12.2015 um weitere 3 Jahre verlängert.

    siehe www.lfvbaden.de AKTUELLES

  • Tod durch Turbinenkraft – Wasserkraftwerke als Fischkiller

    Wir erhielten von unserer PG 1 eine interessante E-Mail weitergeleitet:

    Hallo zusammen, am 26 11.2012 lief bei Planetopia (Sat 1) ein Bericht über das Aal- bzw. Fischsterben in den Wasserkraftanlagen!

    Hier der Link zu dem etwa 7-minütigen Bericht, in dem Planetopia über die Irrwege in der Energiepolitik berichtet und den Kampf zeigt von Ökologen gegen die „Fisch-Häckselmaschinen“ in den Oberläufen von Flüssen und Bächen:

    Hier klicken

    Leitet das ruhig so gut Ihr könnt weiter – die Öffentlichkeit ist noch immer viel zu wenig informiert: Strom aus Wasserkraft ist alles andere als „grün“ und sauber! Die unkontrollierte Subventionierung des „Ökostroms“ muss endlich aufhören, sonst gibt es bald endgültig keine Aale, Lachse, etc. mehr!

  • September 2012: Fang seines Lebens, Wels (209 cm lang, fast 50 Kg schwer)

    Unser Mitglied Adolf Weiss aus Bühl hat im Rhein, unterhalb der Staustufe Iffezheim, den Fang seines Lebens gemacht. Nach über halbstündigen Drill im September 2012 gelang es ihm, einen 209 cm langen und fast 50 Kg schweren Wels zu landen. Der Wels biss auf einen 1o cm großen Blinker „Marke Eigenbau“ der eigentlich zum Fang eines „Rapfens“ bestimmt war. Insoweit ist der für unsere Gewässer kapitale Fisch ein „Beifang“.
    Der Angelsportverein Baden-Baden freut sich zusammen mit Adolf Weiss über diesen Fang und die übermittelten Fotos.

     

    7a71d3ec2d b9f92b39e4